BANZAI!!!! Schrei es hinaus!


Funny Clock

Hiroshige- ein Künstler des Ukiyoe-Holzschnitts

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

default Hiroshige- ein Künstler des Ukiyoe-Holzschnitts

Beitrag von Harutsubomi-chan am So Jun 21, 2009 11:49 pm

Das Geburtsjahr Hiroshiges, lässt sich aus seinem Gedächtnisporträt entnehmen. Darin heißt es auch, er sei im Alter von 62 Jahren gestorben wonach sich mit aller Wahrscheinlichkeit schließen lässt, dass er 1797 geboren ist.
Seine Familie trug den Nachnamen Ando und gehörte einem niederen Samuraistand an. Mit Vornamen hieß er zunächst Tokutaro, später auch Juemon, denn es war Tradition, seinen Namen im Laufe der Zeit zu ändern oder neue Namen hinzuzufügen. Sein Vater Ando Genuemon hatte den erblichen Posten eines hikeshi doshin, eines Brandinspektors der Feurerwache von Edo und dürfte als Beamter der Shogunatsregierung eine bescheidenere Rolle für die Überwachung der Feuerwehrstation des Yayosugashi-Distrikts erhalten haben. Noch vor seinem Tod (1809) hatte der Vater sein Amt an Hiroshige vererbt. Im selben Jahr starb auch seine Mutter. Schon als Zehnjähriger soll Hiroshige ein Talent in der Malerei besessen haben und bei Okajima Rinsai, einem Maler im Stil der Kano-Schule, Unterricht erhalten haben. 1811 kam er als Schüler in das Atelier des Holzschnittmeisters Utagawa Toyohiro, nach vergeblichen Versuchen, von dem bedeutenderen Meister angenommen zu werden. Schon nach einjähriger Lehrzeit erhielt er den Vornamen Hiroshige, außerdem eine Art Ateliernamen Ichiyusai, den er 1830/31 in Ichiyusai mit einem anderen Schriftzeichen für yu und 1832 in Ichiryusai umwandelte. In den Signaturzeichen Hiroshiges erschien dieser Name ebenfalls, meist aber als ryusai abgekürzt. Sein Lehrer Toyohiro hatte ebenfalls den Namen ichiryusai für sein Atelier verwendet, allerdings mit einem anderen Schriftzeichen für ryu. Auch das Zeichen hiro hatte er respektvoll aus dem Namen seines Lehrers entnommen und mit shige, einer anderen Lesart des Zeichnes ju seines ursprünglichen Vornamens Juemon verknüpft.
Sein erster großer Entwurf war seine zwischne 1832 und 1834 entstandene Serie der „53 Stationen der Ostmeerstraße“ (Tokaido), mit der er dem 37 Jahre älteren Katsuhika Hokusai sogleich den Rang ablief.

Hiroshige war zweimal verheiratet. Seine erste Frau namens Okabe Yuaemon war die Tochter eines Feuerwehrbeamten. Nach ihrem Tod heiratete er die rund 15 Jahre jüngere Bauerstochter Yasu, mit der er 1852 die Tochter Tatsu adoptierte. Später sollte diese seinen Schüler Hiroshige 2 heiraten, sich aber von ihm scheiden lassen, um Hiroshige 3 zu heiraten. Während seiner Ehe mit Yasu hatte er oft finanzielle Engpässe, was zu seinem Spitznamen Shunei („langer Tagim Frühling“) führte.
Im Alter von 60 Jahren, nahm Hiroshige die Tonsur und trat in den buddhistischen Mönchstand ein.
Am 6. Tag des 9. monats 1858 starb Hiroshige vermutlich im Zuge einer Cholera-Epidemie. Drei beziehungsweise zwei Tage vor seinem Tod verfasste er sein Testament.

_________________
avatar
Harutsubomi-chan
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 430
Reputation : 0
Anmeldedatum : 08.06.08
Alter : 25
Ort : das Wunderland in meinem Kopf

http://nihonnomado.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten